• Hüttersdorfer Str. 29
  • 66839 Schmelz

Restaurierung

Die Arbeiten werden zur Zeit von einem Team der Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft – BQ im Landkreis Saarlouis gGmbH unter der Leitung von Michael Bauer betreut. In den vergangenen Jahren wurden unter anderem folgende Arbeiten durchgeführt:

* Erneuerung der Schaufeln des Wasserrads zur Stromgewinnung (2016)

* Teilerneuerung der kleinen Fußgängerbrücken m. Gitterrosten (2014)

* Einbau einer Brandmeldeanlage im gesamten Mühlenensemble (2013)

* Komplett-Erneuerung der Backofens im mühleneigenen Backhaus (2012)

* Bau eines Pavillions auf der Mühleninsel (2011)

* Komplette Erneuerung der Elektroinstallation und des Scheunenbodens (2010)

* Erneuerung des Getriebes vom Wasserrad zur Stromgewinnung (2009/10)

* Komplette Sanierung der Scheune, d. h. Einbau einer (Fußboden)-Heizung, Erneuerung der Fenster, Errichtung einer Toilettenanlage und eines Bistros, Einbau einer Beleuchtungsanlage für Veranstaltungen

* Komplette Sanierung des Mühlenkanals mit einem Bruchstein-Mauerwerk sowie der Sielanlage und des alten Mühlrades, das zu Demonstrationszwecken voll einsetzbar ist

* vollständige Pflasterung des Innenhofs mit Brunnenanlage

* Bau einer Feldscheune: zur Qualifizierung in Zimmermannsarbeiten haben die jugendlichen AB-Kräfte auf der Mühleninsel ein Feldscheune gebaut, die jetzt dazu dient, eine Sammlung ehemaliger landwirtschaftliche Geräte aufzunehmen. Damit wird den Besuchern demonstriert, mit welchen Hilfsmitteln in früherer Zeit die Landwirtschaft betrieben wurde.

* Sanierung der Rampe (Beleuchtung und Überdachung) hinter dem Haupthaus zur Durchührung von Theaterveranstaltungen etc.

* Sanierung des alten Ökonomiegebäudes – hier entstand das neue Mühlenbüro mit Teeküche. Außerdem wurden Räumlichkeiten für die Geschäftsstelle des Landesverbands der Gartenbauvereine Saarland/Rheinland-Pfalz und den Verlag „Unser Garten“ errichtet. 2007 bezog schließlich der Musikverein Harmonie Schmelz e.V. in diesem Gebäude seine neuen Proberäume.

* Komplette Sanierung des Backhauses (innen und außen), so dass es für Brotback-Aktionen genutzt werden kann

* Neugestaltung eines nach historischem Vorbild angelegten Bauerngartens mit verschiedenen Kräuterarten, Heilpflanzen etc.

* die Neugestaltung des „Gesindehauses“, das als Mennonitenstube, Veranstaltungsraum und Galerie genutzt wird, (Restaurierungsarbeiten an Dach, Mauerwerk und Fenster)

* Renovierung des Daches am ehemaligen Stallgebäude sowie Erneuerung von instabilen Mauerbereichen, Einbetonierung eines Ringbalkens zur statischen Absicherung.