• Hüttersdorfer Str. 29
  • 66839 Schmelz

Derhääm ess derhääm – Mundartgedichte von Ewald Sturm

Der Literaturkreis veranstaltet am Mittwoch, den 22.Mai 2019 um 19.30 Uhr in der Bettinger Mühle einen Mundartabend mit Gedichten und Erzählungen von dem aus Schmelz stammenden Mundartdichter Ewald Sturm.
Ewald Sturm wurde 1925 in Buprich geboren. Schon früh entdeckte er seine Freude und Liebe am eigenen Schreiben von Gedichten und Geschichten, anfangs für Geburtstage, Geburten und Hochzeiten von Familienangehörigen, Freunden und Bekannten. Später bereicherte er auch viele dörfliche Veranstaltungen mit seinen Werken. Daneben hat er jahrelang an der Gestaltung der Dillinger Hüttenzeitung mitgearbeitet.
Eigene Erlebnisse, Erfahrungen und Gefühle hat er in seinen Gedichten verarbeitet. Seine Naturverbundenheit, seine Religiosität und sein menschenfreundliches, soziales Wesen finden sich in seinen Werken wieder. Für seine lyrische Schaffenskraft wurde er mit dem „Goldenen Schnawwel“ ausgezeichnet.
Ewald Sturm lebte 50 Jahre mit seiner Frau Erika in Außen, wo er 2003 verstarb.

Für die musikalische Umrahmung sorgen wieder die „49iger und Freunde“ mit Welthits, die in Hüttersdorfer Platt übersetzt sind.

Herr Helmut Hoffmann konnte für die Übernahme der Schirmherrschaft gewonnen werden.

Die Buchhandlung Anne Treib wird eine Auswahl an Mundartbüchern und Lektüren präsentieren.

Alle, die sich für die Heimatgeschichte interessieren und alle, die in Erinnerungen schwelgen wollen und Mundartdichtung mögen, sollten diese Veranstaltung nicht versäumen.

Das Literaturkreisteam freut sich auf Ihren Besuch.
Der Eintritt beträgt 5,- Euro. Reservierungen im Mühlenbüro, Tel. 06887/888654 oder per E-Mail: muehlenverein-schmelz@t-online.de